Über uns

diver

Martin Wiese wurde am 1.12.1979 geboren und ist seit 2007 freischaffender Komponist für Film- und Medienmusik. Im zarten Alter von 5 Jahren verfiel er in jedweder Hinsicht dem Klavier. Unterricht erhielt er u.a. von Almut Preuß-Niemeier (Hannover). 1999 schloss er das C-Examen für Kirchenmusiker ab und studierte Schulmusik und Gesang an der Hochschule für Musik in Detmold. Bereits seit 1997 studierte er Komposition und Musiktheorie und veröffentlichte darüber hinaus bis dato vier Studioalben mit seinem Fantasy-Metal-Projekt „Enid“. Musikalisch ist er äußerst vielfältig und kennt keine stilistischen Schranken. Er ist klassisch ausgebildeter Sänger (Bariton), Pianist und Organist.

Sein Projektportfolio zählt mittlerweile über 300 Einträge, darunter Dokumentationen, Kurzfilme und mittellange Filme [darunter „2012“ von Marcus Overbeck (Gewinner 2009 Filmfest Lünen, nominiert beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2009) und „Backstage“ (Gewinner 2010 Filmfestival Verden)], mehrere Computerspiele und interaktive Formate [u.a. das Iphone-Game “…and then it rained!” oder das interaktive Hörspiel „Raumzeit“ (Audiogent)] sowie zahllose Imagefilme und Commercials [BilligerMietwagen.de, Thalia, Rhenus, Dekra, EWE, DTS, Panavia, BUND, Georg, Pascoe u.a.] und hat Projekte mit namhaften Orchestern realisiert [u.a. Staatstheater Kassel] 2008 war er Finalist beim East West Score Contest (USA) und war u.a. für den European Talent Award 2009 nominiert. Martin nahm an Meisterkursen u.a. bei Jeff Rona und Kuno Schmid teil.

Über uns

diver

Martin Wiese wurde am 1.12.1979 geboren und ist seit 2007 freischaffender Komponist für Film- und Medienmusik. Im zarten Alter von 5 Jahren verfiel er in jedweder Hinsicht dem Klavier. Unterricht erhielt er u.a. von Almut Preuß-Niemeier (Hannover). 1999 schloss er das C-Examen für Kirchenmusiker ab und studierte Schulmusik und Gesang an der Hochschule für Musik in Detmold. Bereits seit 1997 studierte er Komposition und Musiktheorie und veröffentlichte darüber hinaus bis dato vier Studioalben mit seinem Fantasy-Metal-Projekt „Enid“. Musikalisch ist er äußerst vielfältig und kennt keine stilistischen Schranken. Er ist klassisch ausgebildeter Sänger (Bariton), Pianist und Organist.

Sein Projektportfolio zählt mittlerweile über 300 Einträge, darunter Dokumentationen, Kurzfilme und mittellange Filme [darunter „2012“ von Marcus Overbeck (Gewinner 2009 Filmfest Lünen, nominiert beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2009) und „Backstage“ (Gewinner 2010 Filmfestival Verden)], mehrere Computerspiele und interaktive Formate [u.a. das Iphone-Game “…and then it rained!” oder das interaktive Hörspiel „Raumzeit“ (Audiogent)] sowie zahllose Imagefilme und Commercials [BilligerMietwagen.de, Thalia, Rhenus, Dekra, EWE, DTS, Panavia, BUND, Georg, Pascoe u.a.] und hat Projekte mit namhaften Orchestern realisiert [u.a. Staatstheater Kassel] 2008 war er Finalist beim East West Score Contest (USA) und war u.a. für den European Talent Award 2009 nominiert. Martin nahm an Meisterkursen u.a. bei Jeff Rona und Kuno Schmid teil.